Aktuelles aus der Industrie

26.06.2019

Den Katalog hat eine Gruppe von Frauen der Uhrenindustrie, die Mitglieder der Unia sind, erarbeitet und im Vallée de Joux präsentiert. Er verlangt Lohnerhöhungen, eine bessere Arbeitszeitgestaltung und mehr Respekt. Die Kommission der Uhrenindustrie der Unia hat die Forderungen verabschiedet und… mehr

17.06.2019

General Electric (GE) will in Birr und Baden weitere 450 Stellen streichen. Die Unia weist diese Pläne zurück. Es braucht von GE endlich ein klares Bekenntnis zum Werkplatz Schweiz und eine langfristige Strategie für ihre hiesigen Niederlassungen. mehr

14.05.2019

Das Arbeitsgericht Broye-Nord vaudois hat einer Temporärangestellten von Adecco stattgegeben, die für die Firma Hilcona in Orbe (VD) tätig war. Hilcona ist eine Filiale von Bell und gehört zur Coop-Gruppe. Die Angestellte war zu einem Stundenlohn von 15.69 Franken beschäftigt. Sie wurde unter… mehr

10.05.2019

An der diesjährigen Unia-Tagung für Mitglieder der Personalkommissionen aus der Industrie stand der Rahmenvertrag zwischen der Schweiz und der EU zur Debatte. mehr

08.03.2019

Die Beschäftigten des Chemie-Unternehmens DSM haben heute in Sisseln eine Petition mit rund 900 Unterschriften an die Geschäftsleitung übergeben. Sie fordern eine anständige Lohnerhöhung. mehr

08.02.2019

An der Industrie-Frauenkonferenz der Unia haben die Anwesenden die Notwendigkeit des Streik- und Aktionstages der Frauen am 14. Juni bekräftigt. Sie fordern konkrete Massnahmen für die Frauen. mehr

24.11.2018

Die Delegiertenversammlung der Unia hat in Basel eine Resolution zur Unterstützung der Beschäftigten von Novartis verabschiedet. Der Pharmakonzern soll auf den angekündigten Abbau von 2‘150 Stellen verzichten. Im Anschluss beteiligten sich die Gewerkschafter/innen an einer Protestkundgebung. mehr

25.10.2018

Zum zweiten Mal findet der «Schweizer Digitaltag» statt. Dahinter stehen vor allem grosse Unternehmen und Mediengruppen. Die Unia mahnt, dass die Digitalisierung vor allem auch im Interesse der Arbeitnehmenden gestaltet werden muss. mehr

16.10.2018

Meyer Burger will erneut 100 Stellen streichen. In Thun würde nur ein Bruchteil der ursprünglichen Arbeitsplätze übrig bleiben. Die Unia fordert einen Verzicht auf den Stellenabbau und die langfristige Sicherung des Standorts Thun-Gwatt. mehr

25.09.2018

Novartis hat angekündigt, 2150 Stellen in der Schweiz streichen zu wollen. Dieses Vorhaben verfolgt einzig und alleine finanzielle Ziele. Die Unia verlangt, dass Novartis ihre Kündigungspläne zurückzieht und wird gemeinsam mit dem Personal über die nächsten Schritte entscheiden um die betroffenen… mehr